tapezieren

Tapezieren

Raumstudio engagieren statt selbst probieren!

Kaum eine Lösung, mit der kahle Wände so einfach und effektvoll wohnlich gemacht werden können wie mit einer Tapezierung. Messer, Kleister, Stehleiter und nichts wie ran mit den Rollen – oder? Nun ja, das hat sich auch Edmund „Mundl“ Sackbauer einst gedacht, und wohl noch heute zählt diese Arbeit zu den meistunterschätzten Heimwerkertätigkeiten.

Statt „Scheibenkleister“ lieber gleich vom Meister

Da gibt es nämlich mehr falsch zu machen als einem bewusst ist. Hier nur einige der Kniffe und Überlegungen, die ein echter Profi anstellt, ein „echter Wiener“ und viele Hobby-Heimwerker aber mitunter nicht:

  • Muss ich die Wand vorbehandeln? – Das hängt von deren Saugfähigkeit ab. Sandige und sehr saugfähige Wände, etwa Rigips, brauchen etwas Vorarbeit. Dazu gibt es drei Möglichkeiten: Dünn vorkleistern, eine Standard-Grundierung oder Wechselgrund darunter auftragen. Was und wie genau, darüber beraten wir Sie gerne bei uns im Raumstudio.

 

  • Wand der Tapete, wo muss ich den Kleister auftragen? – Gleiches Prozedere bei Papier, Vinyl, Leder & Co.: Mit einer sehr beliebten Ausnahme kommt der Kleister immer auf die Tapete. Andersrum verläuft es lediglich bei der Vliestapete, hier wird an der Wand gekleistert was die Aufgabe etwas einfacher macht.

 

  • Wo soll ich anfangen? – Begonnen werden sollte in den hellsten Zonen des Raums, also nah an den Fenstern. Mit einer Wasserwaage im Bunde stehen die Chancen dann recht gut, dass von Anfang an alles gerade wird und fortan wird Rolle für Rolle, Bahn für Bahn immer von oben nach unten angebracht.

 

Was klebt, das pickt!

Wie gut und gefühlvoll die Arbeit erledigt wurde, das sieht man dann am fertigen Werk – oder besser nicht. „Mundl“ war nicht der Erste und wird auch bestimmt nicht der Letzte sein, der sich ganz sicher war und es dann doch mit Bläschen und vielen weiteren kleinen Mankos zu tun hatte.
Vom Abdecken und Abmontieren der Steckdosenhalterungen über gutes und besseres Werkzeug bis zum geschlossenen Fenster beim und noch bis 24 Stunden nach dem Tapezieren: Für ein wirklich brillantes Ergebnis gibt es mehr zu bedenken als landläufig bekannt ist – vertrauen Sie uns Profis vom Leoganger Raumstudio, damit Ihre Wände in lupenreiner Ästhetik erstrahlen und Sie sich daheim wohlfühlen!

Auf einen gelungenen Tapetenwechsel – mit dem Leoganger Raumstudio!

Copyright © 2021 Leoganger Raumstudio